VACUSTYLER®

Unterdruckwellen Behandlung

Mit Weltraumtechnik gegen Bein- und Gefäßkrankheiten

  • So gerät die Cellulite mächtig unter DruckVacustyler mit Iono-Care-Behandlung
  • Leistungssteigerung bei Athleten durch Förderung der Regeneration
  • Bei medizinischer Anwendung zur Verbesserung der Durchblutung von schlecht durchbluteten Gewebe

Wann empfehlen wir Ihnen die Behandlung?

  • Cellulite-Syndrom
  • Gewebestraffung
  • Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens
  • Thromboseprophylaxe
  • Gefäßtraining
  • Prophylaxe von Gefäß- und Beinerkrankungen

Neue Studie belegt: Durch Förderung der Regeneration ist eine Leistungssteigerung bei Athleten zu erreichen.
Bei uns unter ärztlicher Aufsicht als neues innovatives Konzept bei:

  • Periphere arterielle Verschlusskrankheit
  • Minderdurchströmung bei Lähmungen
  • diabetische Mikroangiopathie
  • Chronisch venöse Insuffizienz
  • Lipödem (postthrombotisches Syndrom)
  • Lipodistrophie

Die intermittierende Unterdrucktherapie stellt ein innovatives Therapiekonzept in der Behandlung von Gefäßerkrankungen dar. Die neue Therapieoption wurde im September 2003 auf der 45. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie in Nürnberg vorgestellt. Sie bietet Perspektiven speziell für die Behandlung peripherer arterieller Verschlusskrankheiten und phlebologischer Krankheitsbilder.

Der Vacustyler mit Weltraumtechnik sieht nicht nur futuristisch aus. Auch der Wirkmechanismus dieser Apparatur ist geballtes High Tech. Denn der Vacustyler funktioniert nach einem Prinzip, das in der Raumfahrt verwendet wird, um die Beine der Astronauten während der Schwerelosigkeit ausreichend mit Blut zu versorgen. Zwischen 8 und 22 Prozent der Bevölkerung haben nach einem Bericht des 22 Europäischen Kardiologenkongresses, Amsterdam eine periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK) - Tendenz: steigend! Bei 7 Prozent der Patienten wird innerhalb von fünf Jahren eine Amputation notwendig; dieses Risiko erhöht sich bei Diabetikern sogar auf 30 Prozent. Wegen der hohen kardiovaskulären Gefahr sind nicht nur die Extremitäten sondern auch das Leben der Patienten bedroht. Therapie und Prävention sind deshalb höchste Bedeutung zuzumessen. Hier ist sie - die Behandlungsmethode, auf die viele Patienten seit Jahren gewartet haben. Die intermittierende Unterdruckwellen Therapie mit dem VACUMED® Gerät ist eine Neuheit und innovative Spitzentechnologie im Kampf gegen Beinleiden und Gefäßerkrankungen. Der Grundstein für das VACUMED® Gerät liegt in der Weltraummedizin. Kein Astronaut kommt in der bemannten Raumfahrt ohne „lower body negative pressure device (LBNPD)“ aus, um sich in der Schwerelosigkeit des Weltalls fit zu halten und die unteren Extremitäten arteriell ausreichend zu versorgen. Zahlreiche Tests der amerikanischen NASA und der Deutschen Luft- und Raumfahrtgesellschaft (DLR) belegen eine drastische Kapillardilatation und Kapillarisation einhergehend mit einer Steigerung der Mikro- und Makroperfusion in den unteren Extremitäten selbst bei kontinuierlicher Beaufschlagung mit Unterdruck. Diese Methode der Weltraummedizin, kurz Unterdruckbehandlung mit dem LBNPD genannt, wurde nun modifiziert. Der Vacumed ist die jüngste Entwicklung und innovative Spitzentechnologie von WEYERGANS HIGH CARE MEDICAL.

Das Ziel: eine wirksame Therapie von Bein- und Gefäßkrankheiten.

Im Unterschied zum bestehenden LBNPD der Weltraummedizin wird im VACUMED® der Unterdruck in einstellbaren Intervallen gepulst. Das wirkt wie eine Pumpe oder genauer: wie ein externes Herz für die untere Körperhälfte. Intermittierende Wellen von Negativdruck und normalem, atmosphärischem Druck bewirken eine Kapillarisation und Kapillardilatation; sie saugen frisches, sauer- und nährstoffreiches Blut in die Extremität. Selbst minderperfudiertes, ischämisches Gewebe wird so revitalisiert. In der Normaldruckphase wird venöses Blut und Lymphe richtungsvorgegeben zum Rumpf zurückgeschoben. Dies bedeutet eine Entlastung für den Rückfluss! Die Steigerung der Mikroperfusion bei gleichzeitiger Steigerung des Lymphabflusses und Abtransport lymphpflichtiger Lasten führt darüber hinaus zu einer natürlichen Purifikation des Interstitiums, und damit in zahlreichen Fällen zu einer Verschiebung des PH-Wertes in alkalische Richtung. Das macht die neue intermittierende Unterdruckwellen Therapie auch für eine Reihe komplementärer Indikationen interessant - so zum Beispiel als Bindegewebe straffende Maßnahme (Steigerung der Collagensynthese) oder in der Behandlung der sogenannten Cellulite, bei der es sich nach modernen Erkenntnissen um eine lokale Lymphzirkulationsstörung handelt.

In der Regel bleiben Sie sogar bekleidet (nur Schuhwerk und Gürtel werden abgelegt). Der Einstieg in die „Weltraumröhre“ findet bequem durch einen sogenannten Iris-Verschluss statt. Die Iris wird durch einfaches Drehen druck- und unterdruckfest verschlossen und arretiert. Die Verstellung des Rückenteils bringt Sie in leichte Hüftgelenksbeugestellung Die Auflage ist verstellbar. Die durchschnittliche Behandlungszeit beträgt bei den meisten Indikationen 20 bis 30 Minuten. Neben der Behandlungsdauer wird die Intensität des Unterdrucks abhängig von der Indikation stufenlos eingestellt (-20 bis -80 mbar). Das VACUMED® Gerät erreicht den voreingestellten Wert selbstständig, kontrolliert und korrigiert - wenn nötig - während der gesamten Therapiedauer den Ist- und Sollwert vollautomatisch. Ebenfalls lassen sich die jeweiligen Phasendauern von Unter- und atmosphärischem Druck sekundengenau einstellen, um je nach Indikation die arterielle Perfusion (längere Negativdruckintervalle) oder den venös-lymphatischen Rückfluss (längere Normaldruckphasen) zu fördern.

Abzuraten von der Behandlung (oder vereinzelt nur nach sorgfältiger ärztlicher Prüfung durchführbar) ist bei folgenden Erkrankungen:

  • Koronare Herzkrankheit
  • Hypotonie mit Kollapsneigung
  • Phlebothrombosen und Thromboemboliegefahr
  • Bestehende Thrombophlebitis
  • Schwangerschaft
  • Allgemeines Unwohlsein nach frischem Alkohol- oder Tabakgenuss

Nach einer Operation ist ein ausreichend langer Zeitraum abzuwarten, bevor die Behandlungen mit dem VACUMED® begonnen oder weitergeführt werden.

Vacumed-NASA-Technologie gegen Gefäßkrankheiten

Anfänge

In den NASA-Testlabors wird seit über 30 Jahren der Einfluss von Schwerelosigkeit auf den menschlichen Körper erforscht. Die Forschungen der vergangenen Jahre konzentrierten sich insbesondere auf die Entstehung der Weltraumkrankheit, die Regulation des Arteriendruckes und die Wirksamkeit eines „Lower Body Negative Pressure Device“ zur Unterstützung der Herz-Kreislauffunktionen. Forschungen wurden sowohl in den erdgestützten NASA-Laboren auf der Erde als auch im Orbit auf zahlreichen Missionen durchgeführt.

Einsatz

Über viele Jahre hinweg entwickelte und verbesserte die NASA die LBNPD-Technologie. Die reduzierte Muskeltätigkeit im schwerelosen Raum beeinträchtigte die physische Leistungsfähigkeit unter Schwerkraft deutlich. Lange Aufenthalte in der Schwerelosigkeit waren ohne Maßnahmen zum Erhalt der körperlichen Leistungsfähigkeit der Astronauten ein Sicherheitsrisiko. Der Einsatz der LBNPD-Technologie reduziert dieses Sicherheitsrisiko beträchtlich. Zukunft Die Bedeutung der LBNPD-Technologie wird in Zukunft weiter steigen, da in der neuen internationalen Raumstation ISS lange Forschungsaufenthalte geplant sind. Auch der alte Menschheitstraum von der Reise zum Mars könnte ausgehend von der neuen Raumstation schnell Realität werden. Die sechsmonatige Hinreise könnte dank LBNPD ohne großen Schwächung der körperlichen Leistungsfähigkeit der Astronauten bewältigt werden. Ohne LBNPD würde selbst die geringe Marsschwerkraft die Bewegungsfreiheit der Astronauten nach diesem langen Flug in Schwerelosigkeit stark einschränken.

Wirksamkeit

Zunehmend wird der hohe Nutzen der LBNPD-Technologie von der Medizin erkannt. Die WEYERGANS High-Care AG griff die Forschungsergebnisse der NASA bereits vor Jahren auf und entwickelte basierend hierauf ein äußerst effektives Behandlungsverfahren gegen Cellulite. Kernstück dieser Behandlungsmethode ist der Vacumed. Ein Gerät dass durch sein Design die Herkunft von seinen NASA-Ahnen nicht verbirgt. Optimiert für die Cellulite-Behandlung steht unseren Kunden diese Hochleistungstechnologie aus der Weltraumforschung zur Verfügung.